Loading…
Innovative Bautechnologie aus Deutschland

Tragschichterstellung neu gedacht: 50% günstiger und 75% schneller

Mehr erfahren Video ansehen

Was ist InfraCrete®?

InfraCrete® TS.S: Die Basisversion
Die Basisversion von InfraCrete®, die für die allermeisten Bauprojekte öffentlich-rechtlicher und privatwirtschaftlicher Art geeignet ist und die für eine deutliche Kostensenkung und für eine spürbare Bauzeitenbeschleunigung sorgt. Anwendbar bei grobkörnigen, gemischt-körnigen und feinkörnigen Ausgangsmaterialien gleichermaßen und damit insbesondere für Sanierungsmaßnahmen bestehender Straßen und Wege, Gewerbe- und Industrieflächen prädestiniert.

InfraCrete® TS.I: Die Spezialversion zur Schadstoffimmobilisierung
Das Produkt zum gleichzeitigen und dauerhaften Immobilisieren von im Ausgangsmaterial enthaltenen Schadstoffen, so dass derart kontaminierte Böden nicht mehr ausgebaut und zu hohen Kosten auf Sonderdeponien entsorgt werden müssen, sondern an Ort und Stelle verbleiben können. Dies gilt unter anderem nachweislich für Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) und Chromate, wie sie etwa in Siemens-Martin-Schlacken vorkommen.

InfraCrete® TS.O: Die Spezialversion zur Behandlung stark organikhaltigen Materials
Das Produkt für Ausgangsmaterial mit einem überdurchschnittlichen Anteil an organischen Fraktionen, beispielsweise Klei- und Marschböden oder Böden mit Torfanteil. Damit besonders für die Sanierung von küstennahen Straßen, Wegen und Flächen und für den Neubau von Straßen, Wegen und Flächen auf erstmalig erschlossenem Grund und Boden geeignet.

Wie funktioniert InfraCrete®?

Beschleunigte Hydratationsprozesse: Verkürzung von Bauzeiten und schnellere Nutzbarkeit
InfraCrete® beschleunigt Hydratationsprozesse, was nicht nur zu hohen Frühfestigkeiten von InfraCrete®-Tragschichten führt, sondern auch zu deutlich reduzierten Wartezeiten von durchschnittlich nur 12 Stunden, bis eine sanierte oder neu erstellte Tragschicht genutzt werden kann.

Besondere Eigenschaften: Erhöhung der Widerstandsfähigkeit der Tragschichten
InfraCrete® führt gleichzeitig zu einer deutlichen (Druck-)Festigkeitszunahme während des Hydratationsprozesses und zu einer spürbar höheren Biegezugfestigkeit insbesondere während der Frühphase der Hydratation, wodurch das Risiko für die Ausbildung von Schwindrissen wesentlich reduziert wird, so dass sich die Wasseraufnahme der Tragschichten minimiert und die umfassende Frost- und Taubeständigkeit ausgebildet wird.

Einschluss in die Matrix: Dauerhafte Immobilisierung von Schadstoffen
Im Ausgangsmaterial enthaltene Schadstoffe, wie beispielsweise Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) oder Chromate, werden im Rahmen des Hydratationsprozesses zuverlässig und dauerhaft in die Matrix der InfraCrete®-Tragschicht eingekapselt. Die auf diese Weise permanent immobilisierten Schadstoffe können somit ihr Gefahrenpotenzial für Mensch und Umwelt nicht mehr entfalten.

Warum Du InfraCrete® nutzen solltest?

Geringe Kosten │ Kurze Bauzeiten │ Nachhaltiges Bauen

Mit InfraCrete®-Tragschichten kannst Du ohne Einbußen an Qualität und Lebensdauer in großem Umfang Kosten sparen. Außerdem kannst Du viel schneller bauen, als dies bei konventionellen Bauverfahren der Fall ist. Und schließlich ist die InfraCrete®-Bauweise äußerst ressourcenschonend und so tust Du auch noch etwas Gutes für die Umwelt.


Ø 50% tiefere Kosten

  • ✓ kein Materialaustausch
  • ✓ kurze Bauzeiten
  • ✓ lange Lebensdauer
  • ✓ kein Unterhaltsaufwand

Ø 75% weniger Bauzeit

  • ✓ weniger Arbeitsschritte
  • ✓ kürzere Bauzeiten
  • ✓ schnellere Verkehrsfreigabe
  • ✓ weniger Beeinträchtigungen

Ø 1,5 kg weniger CO2

  • ✓ Ø 1,5 kg weniger CO2-Ausstoß pro m²
  • ✓ Ø 445 mg weniger NOx-Ausstoß pro m²
  • ✓ Nutzung vorhandener Ressourcen
  • ✓ Immobilisierung von Umweltgiften


Alle Vorteile

Warum Du InfraCrete® nutzen solltest?

Kostenersparnis: Ø 50 weniger Gesamtkosten
Durch die ressourcenschonende Verwendung des vor Ort vorhandenen Materials, das in eine langlebige, belastbare und frostsichere Tragschicht umgewandelt wird, entfallen im Vergleich zu konventionellen Bauweisen wesentliche Kostenpositionen ersatzlos. Stark verkürzte Bauzeiten leisten einen Beitrag zur weiteren Kosteneinsparung. Die mit InfraCrete® erstellten Tragschichten zeichnen sich aufgrund ihrer spezifischen Eigenschaften durch eine besonders geringe Anfälligkeit für (Frost-)Schäden aus, woraus ein im Vergleich äußerst geringer Wartungs- und Reparaturbedarf resultiert. Die Gesamtkosten für das Bauwerk über die kalkulierte Lebensdauer sind signifikant geringer, als im Fall von konventionell erstellten Tragschichten, und betragen durchschnittlich mehr als fünfzig Prozent.

Zeitersparnis: Ø 75 kürzere Bauzeiten
Durch den Fortfall zahlreicher Arbeitsschritte im Vergleich zu konventionellen Bauweisen ermöglicht die innovative Erstellung von Trag- und Frostschutzschichten mit InfraCrete® spürbar kürzere Bauzeiten. Die erstellten Tragschichten können bereits nach 12 Stunden weiterverarbeitet werden, beispielsweise durch Aufbringung einer Deck- und Verschleißschicht, oder ihrer vorgesehenen Nutzung zugeführt werden. Gerade im Bereich des Straßenbauwesens führt dies zu deutlich kürzeren Eingriffen in den Verkehrsfluss.

Grüner Fußabdruck: deutliche bessere Umweltbilanz
Die mit InfraCrete® erstellten Tragschichten hinterlassen im Gegensatz zu konventionellen Bauweisen einen signifikanten grünen Fußabdruck. Durch die Nutzung des am Bauplatz bereits vorhandenen Materials entfällt die Notwendigkeit, wertvolle Ressourcen zuzuführen. Auf diese Weise werden Eingriffe in die Umwelt minimiert. Durch deutlich kürzere Bauzeiten und durch den Wegfall zahlreicher Arbeitsschritte – kein Aushub, keine Entsorgung und keine Auffüllung – werden während der Baumaßnahme spürbar weniger CO2 (~ 1,5 kg weniger pro Quadratmeter hergestellter Tragschicht) und NOx (~ 445 mg pro Quadratmeter hergestellter Tragschicht) durch Baumaschinen und LKW in die Umgebung emittiert. Etwaige im vorhandenen Bodenmaterial enthaltene Umweltgifte, beispielsweise Schwermetalle oder PAK, werden zusätzlich dauerhaft und zuverlässig durch Einkapselung in der Tragschicht immobilisiert, so dass diese die Umwelt nicht mehr gefährden können.

Für welche Projekte kannst Du InfraCrete® verwenden?

Als universelles Tragschichtsystem ist InfraCrete® Deine erste Wahl für eine große Vielzahl von Bauprojekten, und zwar sowohl im öffentlichen-rechtlichen Straßen- und Wegebau, als auch für industrielle, gewerbliche und sogar private Bauprojekte.


Straßen
Wirtschaftswege
Park- / Stellflächen
Eisenbahntrassen
Hafenanlagen

Industrieflächen
Gewerbeflächen
Immobilienprojekte
Windkraftanlagen
Agraranlagen

Für welche Projekte ist InfraCrete® geeignet?

Alle Projekte, die einen tragfähigen Untergrund benötigen, profitieren von InfraCrete®. Dies können Projekte aus dem Straßen- und Wegebau sein, aus Gewerbe und Industrie, Logistik und Immobilienwirtschaft. Neubau- und Sanierungsvorhaben sind gleichermaßen geeignet. Auch temporäre Baumaßnamen (Baustellenzufahrten, Schwerlastflächen, Mobilkranflächen, etc.) lassen sich äußerst wirtschaftlich erstellen, da die mit InfraCrete®erstellten Tragschichten vollständig recyclebar sind.

Für welchen Baugrund ist InfraCrete® geeignet?

Alle grobkörnigen, gemischtkörnigen und feinkörnigen Bodenarten inklusive organogener Böden lassen sich mit InfraCrete® in hoch belastbare und frostsichere Tragschichten umwandeln. Einzig rein organische Böden (Torfe) sind für jegliche Form der Umwandlung in Tragschichten ungeeignet. Im Rahmen von Sanierungsprojekten lassen sich alle verbauten Materialien in den vorhandenen Trag- und Deckschichten (auch Asphalt und Pflastersteine) ressourcenschonend wiederverwenden.

Im Fokus: Sanierungsprojekte


 

Straßensanierungen: aus alt mach neu!

Mit InfraCrete® kannst Du schadhafte Straßen besonders kosten-, zeit- und ressourcenschonend sanieren, denn nahezu das gesamte in der bestehenden Straße bereits verbaute Material kannst Du ganz einfach wieder verwerten.

Du fräst einfach die bestehende Fahrbahndecke und die obere Tragschicht auf und homogenisiert dieses Material. In das auf diese Weise optimal vorbereitete Ausgangsmaterial arbeitest Du dann InfraCrete® und Bindemittel ein, verdichtest und nivellierst das Material - fertig. Dann kannst Du natürlich noch eine neue Deck- und Verschleißschicht aus Asphalt, Pflasterung oder Oberflächenabstreuung ("Chipseal") aufbringen. Im Ausgangsmaterial vorhandene Schadstoffe kannst Du gleichzeitig dauerhaft immobilisieren, so dass Du dieses Material nicht ausbauen und zu hohen Kosten entsorgen musst.

Einige Beispiele realisierter Projekte unserer Kunden aus der ganzen Welt

Unsere Kunden setzen unsere Technologie seit Jahrzehnten unter nahezu allen geologischen und klimatischen Bedingungen erfolgreich für ihre jeweiligen Projekte ein.

Naturnahes Wegenetz auf einem Plantagengelände

Schwerlastzufahrt zu einem Steinbruch

Neubau einer Hafenanlage

Sanierung eines Recyclinghofes

Rad- und Wanderweg in Naturschutz- und Naherholungsgebiet

Verfestigung der Verkehrsflächen eines Sägewerks

Sanierung einer Verbindungsstraße

Verkehrsflächensanierung eines Kühllagers

Tragschichtsanierung eines Containerterminals

Tragschichtsanierung einer Altstadtstraße mit Kopfsteinpflaster

Tragschicht für einen Supermarktparkplatz

Tragschicht für Verkehrsflächen einer Neubausiedlung

Sanierung einer Landstraße

Tragschichterstellung für den Neubau einer Gewerbehalle

Naturnahe Straße in Hanglage auf Plantage

Verfestigung eines Betriebshofes

Sanierung einer Landstraße

Verfestigung der Verkehrsflächen eines Zement- und Betonwerks

Sanierung eines Highways

Temporäre Schwerlastzufahrt zu einer Autobahnbaustelle

Sanierung einer Landstraße

Tragschichtsanierung einer Europastraße

Sanierung einer Landstraße

Tragschichtsanierung einer Landstraße

Sanierung einer Landstraße

Schwerlastzufahrt zu einer Windkraftanlagenbaustelle

Tragschicht für einen Supermarktparkplatz

Tragschicht für einen Supermarktparkplatz

Temporäre Schwerlastzufahrt zu einer Stahlwerksbaustelle

Tragschicht für Neubau einer Biogasanlage

Sanierung eines Wirtschaftsweges

Tragschicht für Verkehrsflächen eines Logistikzentrums

Sanierung eines Teils einer Automobilrennstrecke

Tragschichterstellung für den Neubau einer Produktions- und Logistikimmobilie

Tragschicht für Verkehrsflächen einer Neubausiedlung

Sanierung eines Rad- und Wanderwegs

Tragschicht für einen Eisenbahndamm

Erstellung eines Drilling Pads für die Erdölindustrie

Sanierung einer Überlandstraße

Sanierung einer Landstraße

Das könnte Dich interessieren

Häufig gestellte Fragen

Hier haben wir Dir Informationen zum Produkt, zu den Produktvorteilen, zur Produktanwendung und natürlich auch zum Produktkauf zusammengestellt.

FAQs lesen

Produkt

FAQs lesen

Anwendung

FAQs lesen

Vorteile

FAQs lesen

Kauf

FAQs lesen
So erreichst Du uns

Du kannst uns anrufen oder ein E-Mail schreiben


Montag - Freitag Hotline E-Mail
09:00 bis 17:00 Uhr +41 44 388 92 21 vertrieb@infracrete.com